Sie sind hier: Startseite / Tagungen / Perspektiven fürs Leben schaffen: Mutter-Kind-Gesundheit in Entwicklungsländern / Dokumentation / Reproduktive und sexuelle Gesundheit in der Schweiz / Volksinitiative „Abtreibungsfinanzierung ist Privatsache" im Widerspruch zu wichtigen Rechten

Volksinitiative „Abtreibungsfinanzierung ist Privatsache" im Widerspruch zu wichtigen Rechten

Sexuelle Gesundheit Schweiz | PLANeS/SEXUELLE GESUNDHEIT Schweiz lehnt die eidgenössische Volksinitiative „Abtreibungsfinanzierung ist Privatsache – Entlastung der Krankenversicherung durch Streichung der Kosten des Schwangerschaftsabbruchs“ entschieden ab, weil sie wichtigen Grundsätzen der sexuellen und reproduktiven Gesundheit und Rechte widerspricht. Zudem untergräbt sie diesbezügliche Errungenschaften in der Schweiz. SEXUELLE GESUNDHEIT Schweiz setzt sich als Dachverband der kantonalen Beratungsstellen für Familienplanung, Schwangerschaft, Sexualität und Bildung zu sexueller Gesundheit für die Förderung der sexuellen und reproduktiven Gesundheit und Rechte ein. SEXUELLE GESUNDHEIT Schweiz versteht es als ein Menschenrecht, dass Frauen, Männer und junge Menschen selber über ihren eigenen Körper und ihr eigenes Leben bestimmen können. (pdf)

bit.ly

Navigation