Sie sind hier: Startseite / Schwerpunkte / Globale Gesundheit und die Schweiz / Gesundheitszusammenarbeit in fragilen Kontexten

Gesundheitszusammenarbeit in fragilen Kontexten

MMS Bulletin #141

Gesundheitszusammenarbeit in fragilen Kontexten MMS Bulletin Durch eine wachsende Anzahl von fragilen Ländern sind die internationalen Gesundheitsorganisationen mehr und mehr damit konfrontiert, in solchen Kontexten zu arbeiten. Dies stellt die Organisationen vor grosse Herausforderungen: Sie sind angehalten so zu handeln, Leiden zu lindern, die notwendige Gesundheitsversorgung zu schaffen und Gesundheitsstrukturen aufzubauen, ohne zu einer weiteren Destabilisierung der öffentlichen Institutionen und damit zu weiterer Zerbrechlichkeit und Instabilität im Land beizutragen. Im Anschluss an die im August 2016 durchgeführte Konferenz zum Thema "Gesundheit in zerbrechlichen Kontexten" zog das MMS-Symposium im November 2016 weitere Lehren und Erkenntnisse und unterstützte den Austausch und das gegenseitige Lernen - zu einer Thematik, die keine einfachen Lösungen bietet. Lesen Sie die spannenden Beiträge in unserer neuen Bulletin Ausgabe. (Photo: Displaced Sudanese Undergo Medical Tests before Journey Home/United Nations Photo/flickr, CC BY-NC-ND 2.0) )

www.medicusmundi.ch

Navigation