medico-Partnerorganisationen aktiv in der Corona-Krise

Berichte aus verschiedenen Ländern

medico-Partnerorganisationen aktiv in der Corona-Krise medico international schweiz Angesichts der weltweiten Corona-Krise versucht medico international schweiz einen differenzierteren Blick zum Problem der COVID-19-Pandemie in den Ländern des globalen Südens zu entwickeln. Gewisse Massnahmen können kritisiert werden, aber die Hauptsorge ist, wie können die ärmeren Länder diese Krise meistern. Die Gesundheitssysteme sind nicht ausgebaut, in El Salvador z. B. gab es bis vor einigen Jahren keine Beatmungsgeräte. Die Hygienebedingungen in vielen Ländern sind katastrophal, es fehlt Wasser zum Händewaschen, die Menschen leben auf engstem Raum in Armenvierteln und die Ökonomie ist am Boden.

medicointernational.ch