Sie sind hier: Startseite / News / MMS Nachrichten / Wenn Globalisierung krank macht / Veranstaltungen / Peer-Education bei Jugendlichen

Peer-Education bei Jugendlichen

Diskussions- und Vernetzungsanlass am Beispiel der sexuellen Gesundheit

Peer-Education bei Jugendlichen Sexuelle Gesundheit Schweiz Die Arbeit mit dem Peer-Ansatz ist in der Schweiz nicht neu. Er wird in verschiedenen Settings angewendet. Im Bereich der sexuellen Gesundheit wurde er, trotz zahlreicher und erfolgreicher Pilotprojekte und Programme, kaum institutionalisiert. Verantwortliche müssen den Ansatz immer wieder begründen und dessen Wirkung aufzeigen. Um bei diesem Ansatz gemeinsame Referenzen zu haben und Projektverantwortliche zu unterstützen, hat SEXUELLE GESUNDHEIT Schweiz einen Referenzrahmen für Peer Education im Bereich der sexuellen Gesundheit und Rechte bei Jugendlichen veröffentlicht. SEXUELLE GESUNDHEIT Schweiz und die Stiftung aebi-hus organisieren ein gemeinsames Treffen um den Referenzrahmen vorzustellen und um den Austausch über Qualitätskriterien beim Peer-Ansatz zu fördern. Anmeldung bis 24. November 2017: info@sexuelle-gesundheit.ch Weitere Termine: LAUSANNE : 14. November 2017, 15.30-18.15, Restaurant le Milan, Boulevard de Grancy 54, 1006 Lausanne (Anmeldung bis 1. November an info@sexuelle-gesundheit.ch )

Download (d | 1.2 MB| PDF document)

www.sante-sexuelle.ch

Navigation
Newsletter abonnieren
Anmelden


Passwort vergessen?
Neuer Benutzer?